Rezept:

Tortenboden
100 g Butter oder Margarine
120 g Zucker
4 Eigelb
3 El Milch
160 g Weizenmehl
1 Tl Backpulver
1 Tl Vanillezucker
 

Baiser
4 Eiweiss
200 g Zucker
 

Füllung
3 dl (300 ml/ccm) süsse Sahne
Vanillefüllung
 

Zu den Bildern
Zutaten:

1. Butter/Margarine, Zucker, Weizenmehl, Backpulver, Vanillezucker, grosse Eier, Milch und gehackte Mandeln.
2. Butter und Zucker schaumig rühren. Eigelb zufügen, eins nach dem anderen.
Das mit Backpulver und Vanillezucker gemischte Mehl darüber sieben, wechselweise mit der Milch. Alles gut verrühren. Eine grosse Backofenform – etwa 30 x 40cm wird mit Backpapier ausgelegt. Dann wird der Teig gleichmässig darauf verteilt.
3. Baisermasse herstellen. Das Eiweiss wird mit Beigabe einer Prise Salz  steif geschlagen. Nach und nach Zucker hinzufügen und weiter so steif schlagen, dass man die Schüssel umdrehen kann ohne dass die Masse ausläuft.
4. Die Baisermasse wird vorsichtig auf dem Teig in der Backform verteilt. Die gehackten Mandeln darüber streuen. Bei 175 Grad mitten im Ofen backen (oder etwas tiefer). Backzeit 25-30 Minuten, bis das Baiser trocken und goldgelb ist Der Kuchen soll in der Form auf einem Rost abkühlen. Während er abkühlt wird die Füllung fertig gemacht.
5. Den Kuchen mit Backpapier aus der Form nehmen und auf eine passende Unterlage legen. In zwei gleiche Teile teilen. Das Backpapier entfernen und das eine Teil als Boden auf eine passende Tortenplatte legen.
6. Schlagsahne schlagen und mit der Vanillekrem mischen. Die Füllung auf
dem Tortenboden verteilen. (Viele Freunde der Kvæfjordtorte
bevorzugen, den Boden  mit dem Baiser nach unten zu legen. )
7. Kuchen mit der anderen Hälfte bedecken.
8. Servierfertig!
Ein herrlicher Anblick und welcher Geschmack!
Ratschläge:
Es ist wichtig, dass alle Zutaten für den Teig Zimmertemperatur haben.
Das wichtigste an der Torte ist das Baiser. Die Geräte und die Schüssel müssen völlig reine sein. Es darf kein Tropfen Eigelb in das Eiweiss kommen. Die Baisermasse soll nicht glatt auf den Teig gestrichen werden, sondern soll „Hügel und Täler“ haben.Die Füllung darf nicht flüssig sein. Man kann die Vanillekrem entweder selber kochen oder ein Fertigprodukt benutzen. Man kann evt. statt Vanillekrem Rumkrem nehmen. (Sollte  keine Vanillekrem zugänglich sein, kann man auch Vanillepudding mit etwas mehr Milch kochen, oder eine Vanillesosse mit weniger Milch als angegeben.)

Die Torte muss kühl und trocken aufbewahrt werden. So kann sie sich 3-4 Tage halten. Kvæfjordtorte lässt sich auch einfrieren, aber wie bei anderen Torten, wird die Qualität dadurch etwas verringert.